Navigation

  • English

Neuer Sonderforschungsbereich mit Beteiligung des Lehrstuhls für Hochfrequenztechnik

Von links nach rechts: Dr.-Ing. Christian Carlowitz, Prof. Dr.-Ing. Bernhard Schmauss, Prof. Dr.-Ing. Martin Vossiek

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat am 25.05.2021 einen neuen Sonderforschungsbereich an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) bewilligt. Der SFB 1483 “EmpkinS” (Empathokinästhetische Sensorik ) hat das Ziel, mit berührungslosen radar-, funk- und kamerabasierten Sensortechnologien und unter Nutzung von innovativen Signalverarbeitungsmethoden und künstlicher Intelligenz völlig neuartige „digitale“, patientenzentrierte Diagnose- und Therapiemöglichkeiten für die Medizin und Psychologie zu eröffnen. 
Der SFB wird über die nächsten vier Jahre mit ca. 11 Millionen Euro gefördert.
Körper(dys)funktionen durch innovative Medizintechnik leichter erfassen

Jede Bewegung eines Lebewesens resultiert aus unzähligen Vorgängen im Inneren des menschlichen Körpers und komplizierten Wechselwirkungen zwischen diesen Vorgängen. Viele dieser inneren Abläufe können wir in den Bewegungen von Kopf und Rumpf und Gliedmaßen oder durch Bewegungen auf der Körperoberfläche, beispielsweise in der Mimik oder als feine Zuckung unter der Haut beobachten. Ziel der Forscherinnen und Forscher des SFB um den Sprecher des Verbunds Prof. Dr. Martin Vossiek vom Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik (LHFT) ist es, äußerlich beobachtbare Bewegungen mit inneren Zuständen über Körperfunktionsmodelle miteinander zu verknüpfen.
Dafür werden sie über vier Jahre Methoden und Technologien erschaffen, die neues Grundlagenwissen über die Verknüpfung von inneren biomedizinischen Prozessen mit äußerlichen, per Sensorik erfassbaren Bewegungsinformationen bereitstellen werden. Der EmpkinS-Ansatz verspricht, mehrere Körper(dys)funktionen gleichzeitig mit einer zukünftig leicht zugänglichen und breit verfügbaren Sensortechnik , die weder invasiv noch belastend ist, zu erfassen.
Vom Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik (LHFT) sind Dr.-Ing. Christian Carlowitz, Prof. Bernhard Schmauß und Prof. Martin Vossiek als Projektverantwortliche am SFB EmpkinS beteiligt.

Weitere Informationen
SFB 1483 – www.empkins.de
Prof. Dr. Martin Vossiek

Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik

Tel.: 09131 85-20773

martin.vossiek@fau.de